Ausstellung »Von der Sachsenburg nach Sachsenhausen« 07.02. – 24.03.2019

Ort und Datum der Veranstaltung: 

07.02. – 24.03.2019 // Museum Hexenbürgermeisterhaus Lemgo

Die Ausstellung:

Die Wanderausstellung »Von der Sachsenburg nach Sachsenhausen. Bilder aus dem  Fotoalbum eines KZ-Kommandanten« präsentiert rund 80 Aufnahmen aus dem dienstlichen Fotoalbum des ersten Kommandanten von Sachsenhausen, Karl Otto Koch.
Die Gedenkstätte Sachsenhausen hat daraus eine Ausstellung konzipiert. Aus dem  Blickwinkel der SS-Täter wird darin der Aufbau des KZ-Systems in Deutschland von 1933 bis Juli 1937 dokumentiert. Das Album mit insgesamt rund 500 Aufnahmen aus der Zeit zwischen Frühjahr 1933 und Sommer 1937 zeigt den Aufstieg Kochs vom SS-Führer zum Fachmann für die Reorganisation und den Neuaufbau von Konzentrationslagern. Mit dem Aufbau des als Modell- und Schulungslager geplanten KZ Sachsenhausen begann eine neue Phase der Konzentrationslager, die zu Instrumenten der rassischen und sozialen Verfolgung, der Bevölkerungspolitik und der Kriegsvorbereitung wurden.

Ausstellungseröffnung: 

am Mittwoch, 13.02.2019 um 19:00 Uhr, Gartensaal der VHS Lemgo, Breite Straße 10

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:

Vortrag: Gewerkschafter*innen im NS-Staat – Widerstand und Verfolgung
26.02.2019 / 19:00 Uhr
Referent: Dr. Stefan Heinz

Vortrag:  Tatort Sachsenhausen. Strafverfolgung von KZ-Verbrechen in der Bundesrepublik Deutschland
04.03.2019 / 19:00 Uhr
Referentin: Stephanie Bohra

Vortrag: Im Nationalsozialismus selektiert und in der Bundesrepublik ausgegrenzt – Zur Geschichte der Zwangssterilisierten und »Euthanasie«-Geschädigten und den Folgen für die Opfer
20.03.2019 / 19:00 Uhr

Referentin: Margret Hamm

Die Vorträge finden im Gartensaal der VHS Lemgo, Breite Straße 10 statt.

Flyer zur Ausstellung